Was ist offene Kinder- und Jugendarbeit?

Die offene Kinder- und Jugendarbeit basiert auf den Grundsätzen der Freiwilligkeit, Offenheit und Partizipation. Sie begleitet Kinder und Jugendliche auf dem Weg ins Erwachsenenalter. Sie agiert vermittelnd zwischen Kinder, Jugendlichen, ihren Bezugspersonen und den weiteren Anspruchsgruppen. Sie setzt sich dafür ein, dass Jugendliche in ihrem Wohn- und Lebensumfeld integriert sind, sich wohl fühlen und sich an den Prozessen der Gesellschaft beteiligen können. Sie nimmt somit eine Schlüsselfunktion bei der Gestaltung von förderlichen Aufwachsbedingungen für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde ein.

Die Kinder- und Jugendarbeitenden sind ausgebildete Fachpersonen im Bereich der Sozialen Arbeit (Soziokulturelle Animation, Sozialarbeit, Sozialpädagogik). Sie orientieren sich an den Kindern und Jugendlichen und ihren Ressourcen, fördern ihr Wahrnehmen des Selbstwerts, ermöglichen bewusste Erfahrungen der Selbstwirksamkeit und der Zugehörigkeit und unterstützen positive sowie gesundheitsfördernde Lebenshaltungen.

Was ist offene Kinder- und Jugendarbeit?